Aus der Tüte oder frisch vom Feld? Pommes mit Mayo oder Salat mit Putenbrust?

Wann?
Mittwoch
18. April 2018
19:30 Uhr

In Kindertagen ist die Ernährung prägend. Gelernte und vorgelebte Essgewohnheiten werden oft Jahrzehnte lang beibehalten. Wissen über Lebensmittel geht verloren.
Die Realität zeigt leider: Viele Kinder wissen nicht, wie sie sich eine leckere, ausgewogene Mahlzeit selbst zubereiten können. In vielen Familien wird nicht mehr frisch gekocht, häufig auch nicht gemeinsam gegessen. Möhren schälen, Kartoffeln stampfen: Die Kinder erleben nicht, wie viel Spaß das macht. Und sie wissen nicht, was für tolle, vielseitige Lebensmittel es gibt – geschweige denn, wo Tomate, Mirabelle und Schinken eigentlich herkommen.
17% aller Kinder können nicht selbstständig eine Mahlzeit zubereiten oder kochen nie. 50% aller Kinder essen weniger als drei Portionen Obst oder Gemüse am Tag. 1,9 Millionen Kinder sind übergewichtig, der Anteil der Übergewichtigen nimmt mit dem Lebensalter zu: 9% der 3- bis 6-Jährigen, 15% der 7- bis 10-Jährigen und 17% der 14- bis 17-Jährigen sind übergewichtig. Adipositas ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter geworden.
Im Rahmen eines Impulsvortrages wollen wir Interesse wecken für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung.

Referentin: Heike Schröder, Ernährungsberatung Kinder, Berater Darmgesundheit
Eintritt frei
Ein Vortragsangebot der Familien- und Seniorenakademie und des Kulturbahnhof Idstein