DIE KULT(UR)STÄTTE IDSTEINS

 

BAHNBRECHENDES KONZEPT: MIT BÜRGERLICHEM ENGAGEMENT ANS ZIEL


Im Frühjahr 2014 haben Idsteiner Bürger gemeinsam mit der Stadtverwaltung, der Hochschule Fresenius und dem Stadtumbaumanagement ein außergewöhnliches Konzept erarbeitet. Dieses macht die ehemalige Güterhalle am Idsteiner Bahnhof nach fast 20 Jahren Stilllegung zu einem weiteren Idsteiner Identitätsstandort. Das Projekt wird von der Stadt Idstein, der Hochschule Fresenius getragen und von engagierten Bürgern gemanagt. Mit Unterstützung der Stadt Idstein ist so eine neue Plattform für kulturelles Leben entstanden. Als „Haus der Bürger“ steht der Kulturbahnhof für alle offen und bietet Raum zum Austausch.

Das entwickelte Nutzungskonzept steht auf fünf Säulen:

 

1. Bildung
Sich weiterbilden: Die Hochschule Fresenius, die Familien- und Seniorenakademie Rheingau-Taunus sowie andere Institutionen ermöglichen Weiterbildungen und einen wissenschaftlichen Diskurs. Auch für zahlreiche Aktivitäten innerhalb des Studienalltags ist der Kulturbahnhof als studentischer Arbeitsraum und Treffpunkt geeig-net.

 

2. Soziale Aktivitäten
Sich vernetzen und austauschen: Vereine und Gruppierungen können den Kulturbahnhof für regelmäßige Treffen nutzen und offene Angebote schaffen.

So hat sich inzwischen der sogenannte "Gruppenabend", in dessen Rahmen ein Spieleabend und zeitgleich ein Strickcafé einmal im Monat an einem Freitagabend stattfindet, fest etabliert. Für weitere Gruppen ist noch Platz!

 

3. Veranstaltungen
Sich unterhalten lassen: Ergänzend zu den vorhandenen Möglichkeiten in Idstein erweitert der Kulturbahnhof das Kulturangebot schwerpunktmäßig im Genre Kleinkunst mit Comedy, Kabarett, klei-nen Theater-Ensembles, Konzerten uvm.

 

4. Raumvermietung
Sich zusammenfinden: Der Kulturbahnhof kann von Unternehmen und Privatpersonen für geschlossene Veranstaltungen wie zum Beispiel Seminare und Tagungen sowie für private Feiern angemietet werden. Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Anmietung".

 

5. Studentencafé /"StudierBar"

Das Studierendencafe ist Bestandteil des Projektes Kulturbahnhof. Studierende der Hochschule Fresenius engagieren sich ehrenamtlich, um einen Rahmen zu schaffen, der zum Treffen, Reden, Lachen oder Arbeiten einlädt. Im entspannenden Ambiente des Kulturbahnhofs bieten die Studierenden in einem offenen Konzept Kaffee und weitere Getränke an.

Das Studierendencafé steht Allen jeden Donnerstag von 18-22 Uhr offen (außer in den Semesterferien).