*** GESCHENKE-TIPP ***

Schenken kann so einfach sein: Verschenkt doch mal gemeinsame Zeit und verbringt sie bei einer unserer Veranstaltungen!

GUTSCHEINE sind bei unserer Vorverkaufsstelle erhältlich:

Optik Studio Noé, Tel.: 06126.570008


*** Wir haben Osterferien vom 15.04. - 26.04.2019 ***

Wir wünschen Euch schöne Osterfeiertage und entspannte Ferien!

Euer Kulturbahnhof-Team


April 2019


+++ AUSVERKAUFT ! +++

Di, 30.04.2019 um 19 Uhr. Einlass: 18 Uhr.

Eintritt: 10 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 13 €

„Idstein Varieté Show- eine Region steht Kopf“

Idsteins erste Varieté Show! Regionale Künstler*innen verzaubern die Bühne des Kulturbahnhofs. Aus allen Bereichen der Kunst werden an diesem Abend waghalsige, spannende, bewegende und komödiantische Nummer gezeigt. Unterhaltung pur und jede Menge Abwechslung garantiert. Nach dem Vorbild des Frankfurter Tigerpalast wird ein Abend voller Akrobatik, Tanz, Theater, Musik und Comedy präsentiert. Ganz nach dem Motto: „Wenn Träume wahr werden“.


Mai 2019


+++ AUSVERKAUFT ! +++

Mi, 01.05.2019 um 19 Uhr. Einlass: 18 Uhr.

Eintritt: 10 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 13 €

„Idstein Varieté Show- eine Region steht Kopf“

Idsteins erste Varieté Show! Regionale Künstler*innen verzaubern die Bühne des Kulturbahnhofs. Aus allen Bereichen der Kunst werden an diesem Abend waghalsige, spannende, bewegende und komödiantische Nummer gezeigt. Unterhaltung pur und jede Menge Abwechslung garantiert. Nach dem Vorbild des Frankfurter Tigerpalast wird ein Abend voller Akrobatik, Tanz, Theater, Musik und Comedy präsentiert. Ganz nach dem Motto: „Wenn Träume wahr werden“.


Fr, 03.05.2019 von 19-24 Uhr

Teilnahme frei

Gruppenabend: Spieleabend & Strickcafé

Du spielst gerne Karten oder Brettspiele und suchst noch den ein oder anderen Spielpartner? Dann pack deine Lieblingsspiele ein und komm einfach vorbei! Einmal im Monat wird gespielt, was Spaß macht.

Wer lieber strickt, findet zeitgleich in unserem Strickcafé Gleichgesinnte. Hier wird in gemütlicher Runde gestrickt und geklönt. Für Anfänger und Strickprofis, für Jung und Alt.


Di, 07.05.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Und wer sind Sie?"

Kommunikation mit Menschen mit Demenz - Hilfen für schwierige Verhaltensweisen und Situationen im Alltag

Der Vortrags-, Informations- und Gesprächsabend wendet sich an Angehörige wie auch Ehrenamtliche und an alle, die mit Demenzkranken zu tun haben. Unter dem Einfluss einer Demenzerkrankung kann sich das Verhalten der Betroffenen ändern und das Zusammenleben kann schwieriger werden. Es geht um Verhaltensweisen, die als „schwierig“, „ungewöhnlich“, „störend“ oder „herausfordernd“ bezeichnet werden, um Verhalten, das dazu führt, dass die Betreuenden verwundert, ratlos oder verzweifelt sind. Es geht im praktischen Miteinander um die Beantwortung der Fragen: „Woran liegt es? Wie kann ich damit umgehen? Wie kann ich es besser machen? Wie kann ich dem Kranken und unserer Familie das Leben erleichtern? Wo bekomme ich Unterstützung?“ An diesem Abend werden bewusst einige Verhaltensweisen und Situationen aufgegriffen, die für Angehörige sehr belastend sein können. Es geht vor allem um das Zusammenleben mit „mobilen“ Kranken im frühen und mittleren Krankheitsstadium, die zu Hause wohnen und von ihren Angehörigen betreut werden. 

Referent: Stephan Hoffmann, Fachreferent Demenz, Systemischer Berater, Alt-Katholischer Seelsorger

Ein Vortragsangebot der Familien- und Seniorenakademie Rheingau-Taunus und des Kulturbahnhof Idsteins


Fr, 10.05.2019 um 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 15 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 18 €

"BeklOptimierung" - Kabarett

Beier&Hang sind zurück! Neuer, besser, beklOptimiert.

Nach dem ersten Erfolgsprogramm „Schmutzige Wäsche“ präsentieren „die jungen Rockstars der Kabarett-Szene“ (SWR) ihre neue Show: „BeklOptimierung – Lebst du noch oder

funktionierst du schon?“

Raus aus dem digitalen Alltag, rein ins analoge Leben, um sich selbst wieder auf Spur zu bringen! Machen Sie sich bereit für gelogene Wahrheiten, bedeutsame Belanglosigkeiten und eine fiktive Realität, die schon bald ihre eigene sein könnte.

Viel zu lange haben wir auf unsere Smartphones gestarrt, also bewegen Sie sich weg von ihrer digitalen Couch und überwinden Sie den inneren Schweinehund 4.0! Denn in unserer Welt läuft einiges schief: Warum zahlen wir lieber in einen Bausparvertrag ein als in einen Menschen zu investieren? Muss ein 7-jähriges Kind die dritte Fremdsprache lernen, während es gerade Geige spielt und Sartre liest? Was ist wirklich wichtig? Menschlichkeit? Was genau ist das? Was muss ich dafür tun? Und vor allem: Bekomme ich dafür Treuepunkte? Sind wir wirklich glücklich oder ist das nur der Live-Status, den wir „posten“? Bin ich noch ich? Bist du noch du? Oder sind wir schon längst Teil der Cloud?

Und bitte missverstehen Sie uns richtig: Das wird kein Abend voller moralischer Ratschläge, sondern eine Satire auf das Leben. Auf unser beklOptimiertes Leben!

Laden Sie Ihre Persönlichkeit herunter und kommen Sie zu Beier & Hang!

Trailer: https://youtu.be/2bhDHGb6wyY

Infos: www.beier-hang.de


Di, 14.05.2019, 19-21 Uhr, Eintritt frei

Wenn der Filter schlapp macht – Niereninsuffizienz verstehen und begreifen

Die Nieren sind lebenswichtige Organe des Menschen. Mit dem Harn werden bestimmte Stoffe ausgeschieden. Eine chronische Nierenschwäche entwickelt sich langsam. Es kann über Monate und Jahre entstehen. Häufige Ursache sind Diabetes mellitus und Bluthochdruck. Ein akutes Nierenversagen tritt plötzlich auf – innerhalb weniger Stunden und Tage. Ohne Therapie führt der Funktionsverlust der Niere zum Tode. Mit Hilfe einer Nierenersatztherapie (Dialyse) oder der Nierentransplantation können harnpflichtige Substanzen sowie bestimmte Salze und überschüssiges Wasser wieder aus dem Körper entfernt werden.

Referentin: Dr. med. Michèle Lindenthal, Oberärztin Innere Medizin IV: Rheumatologie & Nephrologie, Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden


Fr, 17.05.2019 um 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 15 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 18 €

Kabarett: "Altern ist nichts für Feiglinge"

Es erwartet Sie ein kabarettistisches Motivationstraining, aus dem Sie gestärkt hervorgehen!

Monika Blankenberg, die wortgewaltige Rheinländerin, ist DIE Fachfrau für den gesunden und fröhlichen Alterungsprozess!

Sie ist angetreten, um mit unerschütterlichem Optimismus dem gesellschaftlichen Wahnsinn ein Ende zu setzen! Wie immer gespickt mit Anekdoten aus dem Alltag. Und natürlich auch wieder mit der liebenswerten „Oma Anna“, die sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt.

Infos: www.monika-blankenberg.de


Mo, 20.05.2019 um 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 8 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 11 €

Vortrag: "Humor in der klassischen Musik

Unsere „ernste“ Musik - also die Klassik - ist lange nicht so ernst wie ihr Ruf. Unsere geliebten Klassiker wie Beethoven, Mozart Hayden etc. haben mit uns sowie untereinander viel Schabernack und Späße getrieben, die in diesem Vortrag erläutert und vorgestellt werden. Dieser kurzweilige Vortrag möchte Sie an eine ganz andere Seite der klassischen Musik heranführen und wird Ihnen sicherlich so einiges Schmunzeln abringen!

Infos: www.gesundheit-und-humor.de


Di, 21.05.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Work-Family-Balance"

Viele Eltern möchten oder müssen heutzutage Beruf und Privatleben kombinieren. Das führt sehr häufig zu Konflikten innerhalb und auch zwischen den beteiligten Personen. Meist sind es die Mütter, die in Teilzeit arbeiten und in der anderen Zeit die Familie sowie den Haushalt managen. Das führt dazu, dass viele Frauen das Gefühl haben, weder der Arbeit noch den Kindern vollständig gerecht zu werden und somit ständig in einem inneren Konflikt leben. 

Der psychische und physische Stress der Doppelbelastung kann sich langfristig negativ auf die Gesundheit auswirken. 

Auch Männer spüren den Konflikt zwischen Privatleben und Arbeit zunehmend. Ihre Rollen befinden sich im Wandel. Die Übernahme von Tätigkeiten im Familienleben werden erwartet bzw. notwendig. Dafür fehlt in der klassischen Arbeitswelt häufig noch die Akzeptanz. Dieses hohe Belastungspotenzial und der Erwartungsdruck von allen Seiten kann zu schlechter Stimmung zwischen den Familienmitgliedern führen. Arbeit und Familie - ein unlösbares Dilemma? In diesem Vortrag werden typische Konfliktfelder aufgezeigt sowie Lösungsmöglichkeiten vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmern reflektiert.

Referentin: Prof. Dr. Laura von Gilsa, Professur für Angewandte Psychologie, Forschung zu Arbeit & Gesundheit, wirtschaftspsychologische Beratung & Coaching

Eintritt frei

Ein Vortragsangebot der Familien- und Seniorenakademie Rheingau-Taunus und des Kulturbahnhof Idsteins


Fr, 24.05.2019 um 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 12 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 15 €

Konzert: Wait for June - Folk Pop

Was haben Erinnerungen an alte Freunde, eine kaputte Heizung in Schweden, ein Banjo in einem Punk-Song und eine offene Schublade gemeinsam?

Die Band Wait For June bringt all dies mit viel Hingabe und Liebe zum Detail zusammen, bedienen sich die vier Musiker doch verschiedener Stilrichtungen, um mit gut einem Dutzend Instrumenten eingängig und immer wieder überraschend ihr Publikum zu unterhalten. 

Infos: www.waitforjune.de



Juni 2019


So, 02.06.2019 um 15 Uhr. Einlass: 14.30 Uhr.

Eintritt: 6 € Kinder / 8 € Erw. + 10% VVK-Gebühr,

Tageskasse: 9 € / 11 €

Limburger Puppentheater:

"Handpuppenshow und Kasperletheater"

Es gibt viel zu lachen, wenn Puppenspieler Bernd seine verrückten Freunde vorstellt. Und die können es gar nicht erwarten die Kinder zu begrüßen. Da ist einmal Paula, ein Lama Mädchen. Sie möchte gerne Mundharmonika spielen oder Alfredo Caruso, ein vorlauter Esel, der sich für ein Pferd hält und unbedingt seine Lieder vortragen möchte oder Charlie, ein frecher Schimpanse, die Schildkröte Elvira, Harry Hoppel und noch viele andere. Sogar Ernie von der Sesamstrasse wird das Stargast auftreten!

Und im Anschluss müssen Kasper und sein Freund Seppel mit Hilfe der Kinder ein Dino Baby befreien.

Infos: www.limburger-puppentheater.de


Di, 04.06.2019, 19-21 Uhr, Eintritt frei

Künstliche Hüfte – Wann lohnt sich die OP?

Das Hüftleiden ist weit verbreitet. Täglich nehmen die Schmerzen zu und der Aktionsradius wird immer kleiner. Spaziergänge werden beschwerlich. In der Nacht wird der Schmerz besonders stark. Bei der Hüftgelenksarthrose ist der Knorpel beschädigt. Sie kann über Jahre hinweg nur wenig Beschwerden hervorrufen. Fortschreitende Veränderungen können auch zu Schmerzen, einer zunehmend eingeschränk- ten Beweglichkeit bis hin zur Steifigkeit des Gelenkes führen. Mittels bildgebender Verfahren lässt sich das Ausmaß beschreiben. Schmerzmittel, Bewegung und Krankengymnastik bringen Besserung. Auch eine Operation und Ersatz durch ein Kunstgelenk kann Erleichterung bringen.

Referent: PD Dr. med. Jan Zöllner, Ärztlicher Leiter Endoprothetik, Helios Klinik Idstein und Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden


Fr, 07.06.2019 von 19-24 Uhr

Teilnahme frei

Gruppenabend: Spieleabend & Strickcafé

Du spielst gerne Karten oder Brettspiele und suchst noch den ein oder anderen Spielpartner? Dann pack deine Lieblingsspiele ein und komm einfach vorbei! Einmal im Monat wird gespielt, was Spaß macht.

Wer lieber strickt, findet zeitgleich in unserem Strickcafé Gleichgesinnte. Hier wird in gemütlicher Runde gestrickt und geklönt. Für Anfänger und Strickprofis, für Jung und Alt.


Mi, 19.06.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt: 8 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 11 €

Idstein Varieté Night - eine Bühne, viele Acts.

Varieté Shows gehen in die nächste Runde! Lokalmatador Adriano Werner lädt wechselnde Künstler aus dem Rhein Main-Gebiet ein und moderiert durch den Abend. Ein bunter Abend mit Darbietungen aus allen Bereichen der Kunst. On Top: Newcomer aus der Region und eine Wildcard pro Abend. Unterhaltung pur und jede Menge Abwechslung garantiert. Nach dem Vorbild des Frankfurter Tigerpalast werden vielfältige Kleinkunstabende präsentiert.


Di, 25.06.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Kleine Auszeiten im Alltag"

Bevor Sie Auszeiten wahrnehmen und Entspannung nutzen können, müssen Sie erst lernen, welche verschiedenen Entspannungstechniken es gibt und welche am besten zu Ihnen passt. 

Frau Döringer geht davon aus, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, Entspannungs- und Selbstmanagementtechniken zusammen zu bringen. Eine Auszeit muss nicht immer ein autogenes Training oder eine Fahrradtour sein – lassen sie sich auf Impulse zur Wahrnehmung und Gestaltung von kleinen Auszeiten ein. Der Abend wird abwechslungsreich, erfahren sie Theorie und Praxis rund um passive und aktive Entspannungstechniken sowie Ideen dazu, welche Technik am besten zu ihnen passen könnte. 

Lernen Sie, verschiedene Techniken im Alltag zu integrieren und wie wertvoll ein achtsamer Umgang ist. Denn je weniger Zeit sie im Alltag haben, umso wichtiger ist es, den richtigen Weg zur Entspannung zu finden. Der Vortrag will sie dafür sensibilisieren, wie Sie kleine Auszeiten im Alltag finden können.

Referentin: Birgit Döringer, Hochschuldozentin, Dioplom-Ergotherapeutin (FH)


Juli 2019


Sommerpause



August 2019


Fr, 23.08.2019 um 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 17 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 20 €

Comedy: "Chill mal - am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig". Der lustigste Jugend - Experte Deutschlands & SPIEGEL-Bestseller Autor

Wer hat Teenager in der Pubertät?

Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät?

Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig - und Hygiene überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Man muss lernen loszulassen! Am liebsten wohl die Kreditkarte. Es hormoniert prächtig, aber chillt mal Eltern, Matthias Jung kommt erneut zur Hilfe!

Der Diplom-Pädagoge und Deutschlands lustigster Jugendexperte geht mit der lang erwarteten Fortsetzung seines Erfolgsprogramms "Generation Teenietus" in die nächste Runde. Freuen Sie sich auf "Chill mal - Am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig"!

Er gibt interessante wissenschaftliche Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Teenies und hat hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks im Gepäck. Das ist echte Spaßpädagogik für die GANZE Familie. Eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor, faktenreich und äußerst unterhaltsam. Nah an den Eltern! Nah am Alltag! Nah an der Pubertät!

Infos: www.jungmatthias.de


September 2019


Fr, 06.09.2019 um 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 15 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 18 €

Zauber-Show und Theaterstück: "Der magische Nachlass des Montgomery Higgs"

Fünf Jahre nach dem spurlosen und rätselhaften Verschwinden des Zauberkünstlers Montgomery Higgs im Jahr 1921 wird sein Nachlass freigegeben: exotische Requisiten und Automaten, Briefe und eine geheimnisvolle Kiste. Verbirgt sich darin ein Hinweis auf die Hintergründe seines plötzlichen Verschwindens? Hatte er Feinde - war es Mord? Oder war es echte Magie?

Nehmen Sie teil an der Präsentation des Nachlasses mit einer Vorführung von Kunststücken aus seinem Repertoire und der letzten Spurensuche eines Detektives.

In seiner neuen Solo-Show entführt der Zauberkünstler Andreas Krall die Zuschauer in die Glanzzeiten des Varietés, als noch in jeder Stadt Hunderte kleine Theater um die Gunst des Publikums warben. Erleben Sie eine Zauber-Show, in der die einzelnen Zauberkunststücke gekonnt verwoben sind zur Geschichte um Montgomery Higgs.

Infos: www.zauberspektakel.de


Di, 10.09.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Freiheit oder Frust?"

Was bringt der Wechsel in die nachberufliche Phase?

Der Eintritt in die nachberufliche Lebensphase bedeutet eine für die meisten Menschen tiefgreifende Veränderung in ihrem Leben. Sich mit dieser neuen Situation auseinanderzusetzen ist dann die Lebensaufgabe, die zunächst mehr Fragen als Antworten aufwirft. 

Menschen bringen aus ihrem Leben Kompetenzen, Erfahrungen und Wissen mit. Sie können (und müssen?) als ihr eigener Lebensexperte ihren ganz individuellen Weg für die nächste Lebensphase entwickeln und sich erproben. Unterschiedliche Gestaltungsmodelle bieten Strukturen, die eigenen Bedürfnisse zu erfassen und den eigenen Weg einzuordnen. 

Das gesellschaftliche Normativ des eigen- und sozialverantwortlichen Aktivbürgers ist von jeder und jedem Einzelnen für sich auf die Tauglichkeit für den eigenen Weg zu überprüfen. 

Die Veranstaltung thematisiert Aspekte einer Übergangszeit in einer Phase gesellschaftlicher Umbrüche.

Referentin: Brigitte Harder, Erwachsenenpädagogin & Engagement-Lotsin

 

Ein Vortragsangebot der Familien- und Seniorenakademie Rheingau-Taunus und des Kulturbahnhof Idsteins


Mi, 18.09.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Zwischen Burnout und Boreout"

Viele Diskussionen im Alltag drehen sich um Forderungen und Überforderungen – was macht das mit uns und unserer Gesundheit?

Wie kann ich meinen Alltag mit all seinen Herausforderungen gestalten ohne ein schlechtes Gewissen zu haben? Workaholic oder Faulpelz – wer lebt gesünder oder kann man diese Unterscheidung gar nicht machen? Fragen, denen wir uns im Austausch stellen. 

Grundideen kommen aus der Psychologie, der Arbeitspsychologie und der Gesundheitsförderung. Manchmal ändert allein der Blickwinkel das Wahrnehmen von Herausforderungen als Chance oder Überforderung. Diese Wahrnehmung bewusst zu gestalten und die Möglichkeiten für den eigenen Health- oder/und Lifestyle zu wahren ist das Ziel unseres Abends.

Referentin: Birgit Döringer, Hochschuldozentin, Diplom-Ergotherapeutin (FH)


Fr, 20.09.2019 um 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 15 € + 10% VVK-Gebühr, Abendkasse: 18 €

Komische Lesung: "Gute Seiten, schlechte Seiten - Das Lesen der Anderen 2"

Badesalz-Comedian Henni Nachtsheim sagt über Jörg Becker „(…) ein junger Kollege, dessen Lesungsform ich wirklich gut finde.“ „Zum Tränen lachen.“ (Offenbach Post). "Vorlesen kann so schön sein. (…) Wenn jemand liest, der es so gut kann, wie Jörg Becker“ (Wiesbadener Kurier).„Geschlagene 130 Minuten ist dieser Mann irgendwie unterwegs, obwohl er - bis auf kurze Momente - eigentlich immer auf seinem Stuhl sitzt und vorliest. Vorliest? Nein, hier  atmet, lebt, schweigt und interpretiert einer mit vollem Körpereinsatz und mitreißend in satirisch, fröhlichen Texten und praktiziert so Das Lesen der Anderen (...) ein Parforceritt durch die deutsche Satire-Landschaft. " (Butzbacher Zeitung).

Für sein neues Programm „Gute Seiten, schlechte Seiten – Das Lesen der Anderen 2 hat Becker wieder urkomische Geschichten der Anderen, wie Horst Evers, Harald Martenstein und Jochen Malmsheimer zusammengetragen. Deren liebenswerte Protagonisten sind stets redlich bemüht, den Anforderungen des modernen Lebens gerecht zu werden und mit Anstand und Würde zu scheitern.

Wie kein anderer liest Becker auch immer wieder zwischen den Seiten. Dabei verbindet er die Geschichten durch fundiertes Halbwissen und unsachliche Informationen. Und es ist immer wieder überraschend was ihm da plötzlich alles Merkwürdiges einfällt, besonders für Becker. Das Programm ist ein zu tiefst hoffnungsfroher Triumph des Scheiterns.

 

Über Jörg Becker

Als gebürtiger Hesse ist Jörg Becker kein Mann von wenig Worten. Schon im frühen Kindesalter entdeckte er Worte als Mittel zur Sprache und entwickelte sich zum ausgesprochenen Sprachtalent. Zuletzt arbeitete er als Reiseleiter und spricht heute in über zwanzig Ländern fließend Deutsch. Zuvor hat er sich erfolgreich der Juristerei abgewandt. Bis dahin las er komische Rechtstexte. Heute liest er recht komische Text.

Bereits in der fünften Klasse hat er den 3. Platz beim Vorlesewettbewerb seiner Schule belegt. Seit dem reiht sich kein Erfolg an den anderen! Becker hat sich seit dem viel von anderen Vortragenden abgehört, ein echter Audiodidakt. Als nächstes will er dennoch seinen Fachhumoristen machen. Das geht zum Glück auch ohne abgebrochene Schulausbildung.

Infos: www.mannmitwitz.de


Mi, 25.09.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Hochbegabt, aber alles andere als ein Nerd"

Begabungen und Talente bei Kindern entdecken und begleiten

Kinder stellen mit besonderen Begabungen und speziellen Talenten nicht nur eine große Herausforderung für Lehrpersonen, sondern auch für die jeweiligen Eltern dar. Sie zeichnen sich in der Regel dadurch aus, dass sie im Vergleich zu ihren gleichaltrigen Mitschülern, schneller neu Erlerntes erfassen und problemlos umsetzen können und sich auch in ihrem Verhalten von Gleichaltrigen unterscheiden. Oft werden sie als Besserwisser oder Nerds bezeichnet, da sie gerne alles ausdiskutieren wollen, nach Gründen fragen und vieles in Frage stellen. Dadurch stoßen solche Kinder nicht selten auf Unverständnis, Abweisung und Ausgrenzung. Aufgrund der fehlenden Wissensgrundlage wird das hochbegabte Verhalten nicht nur missverstanden, sondern auch missinterpretiert, was nicht selten einen ungünstigen Verlauf für den weiteren Lebens- und Bildungsweg des Kindes bedeuten kann. Eine wahre Herausforderung für Eltern und Pädagogen! Kenntnisse in der Entwicklungspsychologie, Hochbegabungspädagogik und in der Neurodidaktik sind von Nöten, um jedem Kind in seinem individuellen Lern- und Entwicklungsprozess gerechter zu werden und Lernprozesse besser beobachten und begleiten zu können. Hierbei spielt auch die Haltung des jeweiligen Elternteils gegenüber dem Begabten eine große Rolle, um das Kind auf Augenhöhe zu begleiten. Kinder und Jugendliche sollen dazu ermutigt werden, ihre Fähigkeiten in sich selbst zu entdecken und zur Entfaltung zu bringen. Sie sind herzlich eingeladen, sich interaktiv auf eine spannende Reise der Entwicklungspsychologie und Gehirnforschung mitnehmen und begeistern zu lassen!

Referentin: Eleni Kapnisti Abedini, Gymnasiallehrerin, Dozentin, Fachkraft für Individuelle Förderung und Hochbegabung


Fr, 27.09.2019 von 19-24 Uhr

Teilnahme frei

Gruppenabend: Spieleabend & Strickcafé

Du spielst gerne Karten oder Brettspiele und suchst noch den ein oder anderen Spielpartner? Dann pack deine Lieblingsspiele ein und komm einfach vorbei! Einmal im Monat wird gespielt, was Spaß macht.

Wer lieber strickt, findet zeitgleich in unserem Strickcafé Gleichgesinnte. Hier wird in gemütlicher Runde gestrickt und geklönt. Für Anfänger und Strickprofis, für Jung und Alt.


Oktober 2019


Fr, 11.10.2019 von 19-24 Uhr

Teilnahme frei

Gruppenabend: Spieleabend & Strickcafé

Du spielst gerne Karten oder Brettspiele und suchst noch den ein oder anderen Spielpartner? Dann pack deine Lieblingsspiele ein und komm einfach vorbei! Einmal im Monat wird gespielt, was Spaß macht.

Wer lieber strickt, findet zeitgleich in unserem Strickcafé Gleichgesinnte. Hier wird in gemütlicher Runde gestrickt und geklönt. Für Anfänger und Strickprofis, für Jung und Alt.


Mi, 23.10.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Hilfe, ich habe ein Pubertier!"

Wenn sich Kinder zu Jugendlichen verwandeln und die „lieben, kleinen Zwerge“ auf einmal in die Länge strecken, freche Antworten geben oder scheinbar ganz maulfaul werden, ist der Nachwuchs zum „Pubertier“ mutiert.

Vertrautes Terrain wird verlassen, um zu neuen Ufern aufzubrechen, die jedoch noch unbekannt und beängstigend erscheinen. Gleichzeitig erleben Jugendliche, wie sie ihr kindliches Ich verlieren. Sie beginnen im Wechselbad ihrer Gefühle regelrecht zu schwimmen. Sie möchten ihre Eltern behalten und spüren gleichzeitig, dass sie sich von ihnen lösen müssen. Die Begleitung ihrer Heranwachsenden in dieser Zeit stellt für die Eltern eine große Herausforderung dar.

Der Vortrag will die Eltern Tipps geben und Mut machen, dass in dieser Phase schlingernde „Familienschiff" sicherer durch unruhige Gewässer zu leiten.

Referent: Martin Seebens, Mitarbeiter der Jugend- und Familienberatungsstelle Idstein

Eintritt frei

Ein Vortragsangebot der Familien- und Seniorenakademie Rheingau-Taunus und des Kulturbahnhof Idsteins


November 2019


Fr, 01.11.2019 von 19-24 Uhr

Teilnahme frei

Gruppenabend: Spieleabend & Strickcafé

Du spielst gerne Karten oder Brettspiele und suchst noch den ein oder anderen Spielpartner? Dann pack deine Lieblingsspiele ein und komm einfach vorbei! Einmal im Monat wird gespielt, was Spaß macht.

Wer lieber strickt, findet zeitgleich in unserem Strickcafé Gleichgesinnte. Hier wird in gemütlicher Runde gestrickt und geklönt. Für Anfänger und Strickprofis, für Jung und Alt.


So, 03.11.2019 um 15 Uhr. Einlass: 14.30 Uhr

Eintritt: 6 € Kinder & 8 € Erw. (VVK) / 

Tageskasse: 9 € Kinder & 11 € Erw.

Eine lustig-poetische Spritztour mit Musik von Antonio Vivaldi

Pudel Wiwaldi hat sich beim Schlittenfahren die Pfoten gebrochen. "Rumrennen strengstens verboten...bis zum Frühling", sagt Doktor Pudelwohl. „So lange…oje“, denkt Frauchen Antonia, „das muss schneller gehen“. Sie schnappt sich Wiwaldi: „Komm, wir suchen den Frühling“. 

Leider läuft Antonia mit dem Hund unterm Arm in die falsche Richtung. Und schon verirren sich die beiden im dichten Herbstnebel, geraten in ein wildes Sommergewitter. Und dann, nach langer Reise, wo finden sie schließlich den Frühling? …im eigenen Garten. Wiwaldi macht einen Luftsprung: Wauwww, was für ein Wachsen, Blühen, Zwitschern. Das muss gefeiert werden!

Infos: www.beatricehutter.com


Mo, 11.11.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Respekt in der Familie"

Bei den Beratungsgesprächen in der Jugend- und Familienberatungsstelle geht es häufig um das Thema „Respekt in der Familie“. Viele Eltern beklagen respektloses Verhalten ihrer Kinder. Dies zeige sich dann z. B. in Beleidigungen, dem Nichteinhalten von Absprachen oder Regeln, der Abwertung der elterlichen Rolle oder gar in körperlichen Übergriffen. Im Vortrag wird der Begriff „Respekt“ diskutiert, in einen entwicklungspsychologischen Kontext gestellt, mögliche Ursachen für fehlenden Respekt erläutert und Hinweise gegeben, wie Eltern in der Familie respektvollen Umgang befördern können.

Referent: Bernhard Wimmer-Kistler, Leiter der Jugend- und Familienberatungsstelle Idstein

Eintritt frei

Ein Vortragsangebot der Familien- und Seniorenakademie Rheingau-Taunus und des Kulturbahnhof Idsteins


Di, 19.11.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Wachstumsmodelle, die unser Leben begleiten - in Technik, Wirtschaft und im sozialen Umfeld"

Die meisten Dinge verändern sich nicht gleichmäßig, sie wachsen nach verschiedenen Modellen und stehen in gegenseitiger Wechselbeziehung. Abhängigkeiten finden wir in der Natur, der Technik, der Wirtschaft und dem Wachstum der Weltbevölkerung. Die Menschheit auf diesen Planeten wächst rasant an, auch die Wirtschaftskraft, aber welche Auswirkungen hat dies? Bei dieser Veranstaltung wird der Dozent diese Abhängigkeiten näher beleuchten. Hierbei werden mathematische Formeln lebendig. Nur Mut, den Taschenrechner mit „Exponentialfunktion“ können sie beruhigt zu Hause lassen!

Referent: Dipl. Mathematiker Gerhard Cadina, Hochschuldozent


Mi, 27.11.2019 von 19.30-21 Uhr

Eintritt frei

Vortragsangebot: "Respekt in der Familie"

Auswirkungen der Digitalisierung auf das Generationsverhältnis.

Die Simplifizierung von Sachverhalten und die Typisierung von Gruppen macht auch vor dem Generationsbegriff nicht halt: von den Babyboomern, über die Generationen X, Y und Z bis hin zur Generation Alpha. 

Vermehrt sind die Charakterisierungen der Generationsgruppen mit der Nutzung digitaler Medien verknüpft. Dieses unterschiedliche Nutzungsverhalten prägt die einzelnen Generationen. Eine interessante Frage lautet: Beeinflussen sich die Generationen auch gegenseitig in Bezug auf den Einsatz digitaler Medien? 

Der Vortrag von Herrn Pütz konzentriert sich auf ausgewählte Aspekte und wirft einen wertfreien Blick auf aktuelle Chancen und Herausforderungen. Es geht nicht um eine banale Gruppierung in bessere oder schlechtere Generationen, sondern darum einen Fokus auf Veränderungen in unserer Gesellschaft zu legen.

Seit der Generation Y ist bereits ein Wandel in der Arbeits- und Bildungswelt zu beobachten und mit dem Blick auf die Generationen Z und Alpha wird deutlich, dass die Turbulenzen nicht geringer werden – im Gegenteil: die etablierten Vorstellungen von einer Arbeitswelt oder die Art und Weise zu lernen werden gehörig durcheinander gewirbelt.

Referent: Olaf Pütz, Dozent der Hochschule Fresenius mit den Schwerpunkten Physik und Ethik. Experte für den Einsatz digitaler Medien in der Lehre. 

 

Ein Vortragsangebot der Familien- und Seniorenakademie Rheingau-Taunus und des Kulturbahnhof Idsteins



Dezember 2019


Fr, 20.12.2019 von 19-24 Uhr

Teilnahme frei

Gruppenabend: Spieleabend & Strickcafé

Du spielst gerne Karten oder Brettspiele und suchst noch den ein oder anderen Spielpartner? Dann pack deine Lieblingsspiele ein und komm einfach vorbei! Einmal im Monat wird gespielt, was Spaß macht.

Wer lieber strickt, findet zeitgleich in unserem Strickcafé Gleichgesinnte. Hier wird in gemütlicher Runde gestrickt und geklönt. Für Anfänger und Strickprofis, für Jung und Alt.